Trainingsschachabend ab Freitag wieder möglich

Trainingsschachabend wieder ab 2.Juli möglich
Wir können ab dem 2.Juli wieder einen Präsens-Schach-Abend (ab 17 Uhr Jugendliche, ab 19 Uhr Erwachsene) in unserer Spielstätte in der Schule BBS durchführen. Hierzu möchte ich alle wieder herzlich begrüßen.
Die Nutzung der Räumlichkeiten in der Schule ist mit einem Hygienekonzept möglich. Das Hygienekonzept hängt dann auch zum Spielabend aus.
In Kurzform: Maske tragen in der Schule ist Pflicht, Maske kann aber im Klassenraum abgenommen werden. Abstand von 1,5 m ist einzuhalten, Lüften der Räume ist Pflicht. Desinfektion der Figuren und Bretter zum Beginn und Ende sind Pflicht. Dokumentation der Anwesenheit ist Pflicht, Desinfektionsmittel und Masken sind vorhanden, es besteht keine Testpflicht!).
Bernd Micheel

Herbert Teßmer

Nachruf Herbert Teßmer

Liebe Vereinsmitglieder,

leider muss ich euch eine betrübliche Nachricht zum Jahresausklang übermitteln. Am 21.Dezember 2020 verstarb Herbert Teßmer im Alter von 93 Jahren. Er war über 75 Jahre lang eine tragende Kraft unseres Vereins.

Sehr viele von uns kannten ihn als Schach-Senior, der gerne zum Schachspielen kam und viele Seniorenturniere im ganzen Land spielte. Doch er war nicht nur Spieler, er hat auch jahrzehntelang als Funktionär Verantwortung übernommen. In den Stader Schachverein trat er nach dem 2.Weltkrieg ein, wurde Spieler und Mannschaftsführer der 1.Mannschaft und Spielleiter in den 50er und 60er Jahren, als man noch ohne Handy, Mail und WhatsApp nur per Brief (häufig mit Schreibmaschine geschrieben) kommunizierte.

Durch seinen kaufmännischen Beruf waren ihm Zahlen nicht fremd, so wurde er Kassenwart im Verein. Ab 1968 wurde er zum 1. Vorsitzenden gewählt. Durch seine kommunikative Art und seine Fachkompetenz interessierte er sich auch über den Verein hinaus für die Organisation des Schachs. So gab er seine Vereinsfunktionen ab und war 2.Vorsitzender des Schachbezirks4 (71-80) und wurde zweimal zum Referenten für Finanzen im Niedersächsischen Schachverband (76-80 und 87-94) gewählt. In dieser Zeit war er auch zwei Jahre Kassenprüfer des deutschen Schachbundes. Er wurde mit der goldenen Nadel des NSV für seine Dienste geehrt und ihm wurde 1996 als zweite Person des Schachbezirks4 die Ehrenmitgliedschaft des NSV verliehen.

Für Herbert Teßmer war das Schach spielen, neben seiner Leidenschaft für Tischtennis, einfach Spaß und Freude. Doch schaute er immer über seinen Tellerrand in sein Umfeld und hatte ein Gespür für Menschen. Legendär waren die Fahrten entlang der B3 mit Stopp im „Hof Barrl“. Ich werde persönlich nie sein Vertrauen vergessen, als er mich als 18-jähriger zu unseren 1.Saisonspiel fragte „Na, hast deinen frisch gemachten Führerschein mit? Hier ist der Autoschlüssel, wir müssen nach Schwarmstedt“ Und ich durfte sein Auto fahren.

Herbert blieb dem aktiven Schach bis fast zu seinem Lebensende treu. Sein letztes Punktspiel macht er ausgerechnet in einem Vereinsduell in der Kreisklasse Stade IV gegen Stade V. Als 89-jähriger spielte er gegen den jungen 13-jährigen Marvin. Ein Duell auf Augenhöhe, aber er verlor mit den weißen Steinen … doch gewann die Herzen aller, die dieses Spiel miterleben konnten.

Mit ihm verlieren wir nicht nur eine immer hilfsbereite, tatkräftig und verlässliche Hand, sondern einen Menschen mit einer außergewöhnlichen Persönlichkeit.

Wir danken ihm aufrichtig für sein unermüdliches Schaffen und werden sein Andenken in Ehren halten.

Unser tiefes Mitgefühl gilt seiner Frau Helga und seinen Angehörigen.

Bernd Micheel, 1. Vorsitzender Stader Schachverein

Neuigkeiten vom 1.Vorsitzenden

Liebe Vereinsmitglieder,
es gibt ganz langsam auch positive Nachrichten: Ich habe am Freitag das ok von der Stadt bekommen, dass wir mit Beginn des neue Schuljahres wieder in die Schule dürfen. Also geht es wieder los.

Start unseres
Trainings- und Spielabend am 4.9. in der BBS II Stade
Wir haben die Erlaubnis bekommen, mit dem Start des neuen Schuljahres auch wieder unseren Trainings- und Spielabend Freitags in der Schule BBS II durchführen zu können! Dieses gilt bis auf weiteres unter Einhaltung der Anordnungen des Landkreises Stade. Die Regeln können sich ggf. auch kurzfristig ändern, darauf müssen wir dann auch entsprechend reagieren.
Das bedeutet für uns, dass wir ein Hygienekonzept am Eingang hinterlegen, das dann zu beachten ist. Generell gelten die Niedersachsen-Regeln in der Schule: Keine Maskenpflicht in den Klassenräumen. Mund- und Nasenschutz ist außerhalb von Unterrichts- und Arbeitsräumen, in von der Schule besonders gekennzeichneten Bereichen zu tragen. Kontaktdaten müssen pro Spielabend dokumentiert werden. Desinfektionsmittel und Masken stellen wir bereit. Wir freuen uns auf den Start und wünschen eine gute Beteiligung.

Stader Schachverein online bei LiChess (www.lichess.org)
Unter LiChess.org haben wir den Stader Schachverein als Vereinsgruppe als Team etabliert. Wir werden parallel zu unserem Schachabend auch weiterhin hier interne Turniere für Vereinsmitglieder anbieten. Und auch eine Trainingsmöglichkeit für Jugendliche aufbauen.
Zwar durch die Corona-Pandemie getrieben hat sich aber der Online-Schachbereich stark entwickelt und wir werden auch dort eine Präsenz zeigen. Ebenso kann die Plattform auch dahingehend wichtig sein, falls es im Landkreis zu Corona-bedingten Einschränkungen kommt und wir darüber auch schachlich in Kontakt bleiben können. Bei Fragen zu LiChess stehen Bernhard Homa (bernhard.homa@t-online.de) und ich gerne zur Verfügung.

Neue Saison – Stadtmeisterschaft des Stader SV in 2020 abgesagt
Leider werden wir die Stadtmeisterschaft in der gewohnten Form als Turnier in der BBS diese Jahr nicht durchführen. Ein Turnier in der gewohnten Dimension ist durch die Gegebenheiten der Corona-Pandemie nicht planbar.
Ggf. werden wir als Ersatz ein offenes Online-Turnier bei Lichess stattfinden lassen, wir schauen uns die Erfahrung des SC Turm Lüneburg an. Wer dort am 6.9.20 teilnehmen möchte, möge sich bitte die Ausschreibung auf des Seites des Schachbezirks anschauen (www.schachbezirk4.de).

Neue Schachsaison – Mannschaftsspiele 2020/21
Hier befinden wir sich alle noch im Planungsmodus. Fest steht, dass eine reguläre Saison 20/21 nicht stattfinden wird!
Aber es besteht die Möglichkeit, eine verkürzte Saison auf Freiwilligen-Basis mit wahrscheinlich 7 Runde zu spielen. Eure Mannschaftsführer werden euch einzeln fragen, ob ihr spielen möchtet.

Leider ist die Corona-Krise noch sehr lange nicht vorbei und wir stehen vor einer unruhigen Saison. Ich habe aber die Hoffnung, dass durch die Schulöffnung und den Online-Bereich durch LiChess wir wieder in gewohntere Bahnen mit unserem schönen Schachsport in Verbindung bleiben. Die beiden letzten Online-Turniere mit Unterstützung über ein Videoserver (Dank an Christoph Meyer) haben bei mir wieder ein tolles positives gemeinschaftliches Schacherlebnis erzeugt. Daher nutzt gerne die angebotenen Kanäle. Es geht wieder los mit Schach.

Viele Grüße und bleibt gesund,
Bernd Micheel
Stader Schachverein
1. Vorsitzender
bmicheel@web.de

Hans-Reiner Jungclaus

Liebe Vereinsmitglieder,
leider erreichte uns eine sehr betrübliche Nachricht. Unser langjähriges Vereinsmitglied
Hans-Reiner Jungclaus
ist Ende Juli in seiner Wohnung in Himmelpforten verstorben.
Er litt schon sehr lange an einer schweren Krankheit. Mit Hans-Reiner verlieren wir einen ruhigen, eher stillen aber immer verlässlichen Mitstreiter, der über 40 Jahre in unserem Verein aktiv war. Wer seinen Weg langjährig verfolgt hat, kannte eigentlich zwei Personen. Den agilen drahtigen Hans-Reiner, der als Stütze der 2.Mannschaft immer spielte und auch mit den Jugendlichen als Fahrer zu Jugendspielen aber auch als Teilnehmer zu Turnieren wie Bezirks- und Landesmeisterschaften fuhr. Mit Mitte 30 ereilte ihn eine schwere Krankheit, die ihn zwang, eine zweite Lebensphase anzutreten, seinen Beruf aufzugeben und kürzer zu treten. Trotzdem liess er sich nicht unterkriegen und ging seiner Leidenschaft Schach in der 3.Mannschaft als Stammspieler weiterhin nach. Parallel fand er in seiner zweiten Leidenschaft, der Musik, eine Berufung und spielte als Musiker auch auf Geburtstagsfeiern und Hochzeiten auf. Doch mit zunehmendem Alter wurde es ruhiger um ihn, er spielte in den letzten zwei Jahre nur noch sporadisch Schach. Mit Hans-Reiner geht ein zurückgezogener höflicher Mensch von uns. Mir persönlich bleibt für immer in Erinnerung sein lachendes Gesicht bei einem sehr spontanen Kinobesuch während der Landesmeisterschaften in Hannover 1988.
Hans-Reiner Jungclaus wurde 58 Jahre alt.

Bernd Micheel
Stader Schachverein
1. Vorsitzender
bmicheel@web.de

Corona

Leider bekommen wir als Verein vom Landkreis noch keine Genehmigung die Räume der BBS II zu Trainingszwecken wieder zu nutzen. Wenn das Ministerium die Erlaubnis für Nachmittagsunterricht erteilt, darf es auch wieder außerschulische Nutzung geben. Bis dahin müssen wir uns noch etwas gedulden. Es gibt für Interessierte zur Zeit viele Angebote, um online zu spielen. Bitte bleibt alle gesund und munter 😊