NDVMM

Bericht zur NDVM U14 in Magdeburg von Marcus Hamann Es war mal wieder soweit vom 10.09.-bis 14.09.2014 fanden in Magdeburg die Norddeutschen Vereinsmeisterschaften statt.Der Stader SV konnte in der Altersklasse U14 einen Freiplatz bekommen.

Mit der Besetzung Brett 1. Ben Wito Kowalski 2.Justus Bargsten 3.Moritz Hammann 4.Hauke Utecht und den Betreuern Marcus Hamann und Tanja Schellbach fuhren wir am Mittwoch den 10.09 Richtung Magdeburg. Traditionell finden die Meisterschaften in der Jugendherberge Magdeburg die im Stadtzentrum liegt statt. Der Spielort selbst ist ausgelagert, ca 200 m in einem Gemeindehaus werden die Spiele durchgefĂŒhrt. Wir waren guter Stimmung und die Anreise mit dem Zug lief entspannt ab.

Es waren insgesamt 15 teilnehmende Mannschaften vor Ort und der Stader SV war an 4 im Teilnehmerfeld gesetzt.Wir hatten eine sehr ausgeglichene Mannschaft die von Brett 1 bis Brett 4 Ă€hnliche DWZ Zahlen aufzubieten hatte. Meistens sind bei 4er Mannschaften die ersten beiden Bretter ziemlich Stark und die letzten beiden Bretter fallen spielstĂ€rkemĂ€ĂŸig etwas ab. Mit Hauke hatten wir mit Abstand den stĂ€rksten Spieler an Brett 4 aufgestellt.

Wenn es gut lief, waren die Chancen unter die ersten 5 zu kommen, die sich fĂŒr die deutsche Meisterschaften zwischen den Jahren in Regensburg qualifizieren, nicht schlecht. Im ersten Spiel kamen wir auf Weiße Dame Berlin. Ben Wito und Justus hatten stĂ€rkere Gegner und verloren nach harten Kampf knapp. Moritz und Hauke gewannen ihre Partie souverĂ€n sodass 2-2 ausging. Das 2 Spiel des Tages konnten wir gegen Empor Potsdam 2,5-1,5 gewinnen. Damit hatten wir 3-1 Mannschaftspunkte am ersten Spieltag und uns alle Chancen erhalten auf die Quali fĂŒr die Deutsche.

Am 2 Tag ging es gegen Treptow.Treptow war an 3 gesetzt und uns gelang nach spannenden Partienverlauf ein 2,5 -1,5 Sieg. In der 2 Runde des Tages mussten wir uns Hagen, die an 1 gesetzt waren 0,5 zu 3,5 geschlagen geben. Die Niederlage war eindeutig zu Hoch ausgefallen, weil die Partien enger waren, wie es das Ergebnis sagt. Nach Tag 2 hatten wir 5-3 Mannschaftspunkte.

Tag 3 war Richtungweisend fĂŒr die Quali.Es fing auch super an mit einem Sieg gegen Makkabi Rostock 2,5-1,5. Dann kam Magdeburg, die an 2 gesetzt waren und wir verloren 3,5-0,5. Aber wir hĂ€tten gewinnen können. Alle Bretter standen sehr gut im Mittelspiel aber leider verloren wir dennoch. Der letzte Tag sollte die Entscheidung bringen. Wenn wir gegen Johanneum Eppendorf gewinnen, wĂ€ren wir bei der Deutschen dabei. Das Big Point Spiel um alles. Aber leider hat es nicht erreicht, wir verloren relativ deutlich mit 1-3 und somit kamen wir am Ende auf Platz 10 mit 7-7 Punkten. Punktgleich mit 4 weiteren Mannschaften.

Es sollte dieses Jahr halt nicht sein. Waren dran, sind aber leider knapp gescheitert an der Quali fĂŒr die Deutsche. NĂ€chstes Jahr werden wir wieder alles geben und angreifen!

Marcus Hamann Die Ausrichterseite ist unter : http://www.dvm-schach.de/nvm_2014/index.htm zu ersehen.
Es wurden noch keine Kommentare verfasst.

Kommentar schreiben

Bitte logge dich ein, um ein Kommentar zu verfassen.

Bewertungen

Bitte logge dich ein, um eine Bewertung abzugeben.

Es wurden noch keine Bewertungen abgegeben.